Im Rahmen des Festivals «Literatur in den Häusern der Stadt» hat Thomas Loibl am 10.06.2018 vier Stellen aus dem dem «Tanz…» gelesen.

Die Veranstaltung im Rahmen des seit Jahren vom Kölner Kunstsalon ausgerichteten Literaturfestivals fand in Kooperation unserer Gesellschaft mit der Brougier-Seisser-Cleve-Werhahn-Stiftung statt. Unser Präsident Theo Langheid hat die Hintergründe der Entstehung des  «Tanz…» erläutert und dabei beispielhaft den Werdegang der Personen nachvollzogen, die an der frühesten erzählten Szene des gesamten Romans, dem Mittagessen bei der Familie Jenkins, zu dem die Eheleute Conyers eingeladen waren und bei der das Hausmädchen Billson splitterfasernackt das Mittagessen servieren will, zugegen waren.

Thomas Loibl hat in bewährter Manier vier Stellen gelesen; zunächst einmal aus der «Welt des Wechsels» (The acceptance world) die Szene, in der Nick Jenkins im Ritz auf Mark Members wartet und statt dessen JG Quiggin erscheint. Sodann wurde aus «Bei Lady Molly» (At Lady Molly’s) das Mittagessen zwischen Kenneth Widmerpool und Nick Jenkins vorgelesen, bei dem Widmerpool Jenkins um Rat in Bezug auf das amoursöe Wochenende bittet, das er mit seiner Verlobten Mildred Haycock verbringen möchte. Die dritte Lesung schildert die Szene in Thrubworth House, als Nick zum ersten Mal seine zukünftige Frau Isobel Tolland trifft. Und in der letzten Lesung nahmen wir an der Beerdigung von Lord Warminster teil und lernten Pamela Widmerpool und deren etwas ungewöhnliches Benehmen näher kennen.

Die Lesung war mit gut 90 Zuhörern ausverkauft. Großer und anhaltender Beifall. Die anschließenden Gespräche kann man angeregt nennen. Den Beitrag des Präsidenten der APG finden Sie >hier<.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *